Home / Rügen - Kirchen / Bobbin

Bobbin

transRügen - St.-Pauli-Kirche in Bobbintrans

Bobbin - St.-Pauli-Kirche (evangl.) *

Das Schiff mit Chor und der Sakristei der heutigen Kirche wurde um ca. 1400 wahrscheinlich an der Stelle eine Vorgängerkirche erbaut. Der Turm folgte ca. 100 Jahre später. Es ist die einzige Feldsteinkirche der Insel Rügen. Der Name der Kirche – St. Pauli, nach Apostel Paulus (Paulus von Tarsus – Missionar des Urchristentums) lässt zudem vermuten, dass auf dem Hügel, auf dem sich der Kirchenbau befindet, früher mal ein heidnisches Heiligtum war.

transRügen - St.-Pauli-Kirche in Bobbintrans

Im 15. und 16. Jahrh. war die Kirche St. Pauli, die zur Diozese Roskilde gehörte, eine Wahlfahrtskirche, in der u. a. Papst Bonifatius IX. (* 1350 - † 1404) Besuchern und Wohltätern Ablass gewährte.

Sehenswert wären unter anderem die Fünte (Taufstein) aus dem 13. Jahrh. (vermutl. aus der Vorgängerkirche), ein kunstvoll bemalter Sakramentsschrein (z.Z. zur Restaurierung) vom Anfang des 15. Jahrh. , in dem damals Hostien und die Monstranz aufbewahrt wurden, in einer Nische der Sakristei, im Mittelgang des Kirchenschiffes Bruchstücke von einigen Grabplatten derer von Jasmund aus dem 15. – 17. Jahrh., dazu der Sarg des Carl von Jasmund († 1649) in einer Gruft unter der Kirche und eine Schranktruhe von 1600.

Die Glocke aus dem Jahr 1649, die Kanzel von 1662, der Altar von 1668 sowie die Patronatsempore sind Stiftungen des schwedischen Feldmarschalls und Staatsmannes Grafen Carl Gustav von Wrangel (* 1613 - † 1676) der ab 1652 als Grundherr das Patronatsrecht u.a. auch über das Kirchspiel Bobbin inne hatte.

1745 bekam die Kirche ihren vom Stralsunder Tischler Michel Müller gefertigten Beichtstuhl.

Die einmanualige Orgel wurde 1842 vom Orgelbaumeister Carl August Buchulz aus Berlin gebaut. 1878 wurde ein Pedal hinzugefügt.

1929 wurden zu der von Graf Wrangel 1649 gestifteten Glocke zwei Stahlglocken angeschafft, die 2002 durch Bronzeglocken ersetzt wurden.

Die St.-Pauli-Kirche gehört zur evangelischen Kirchengemeinde Nord-Rügen des Kirchenkreises Stralsund der Pommerschen Evangelischen Kirche.

"

Gottesdienst ist in der Regel jeden ersten Sonnabend im Monat um 17.00 Uhr.
Im Sommer finden einige Konzerte an und in der Kirche statt.

Evangelisches Pfarramt Nordrügen - Tel.: 038391 - 366

"

(alle Angaben ohne Gewähr - die Daten und Informationen stammen nach Recherchen aus zahlreichen verschiedenen Quellen, u.a. Wikipedia)