Home / Rügen - Kirchen / Altefähr

Altefähr

transRügen - Dorfkirche St.-Nikolai in Altefährtrans

Altefähr - Dorfkirche St.-Nikolai (evangl.) *

1325 erstmals Erwähnung einer Kapelle in Altefähr. Von diesem Bauwerk sind jedoch keine Überreste mehr vorhanden. Die ältesten Teile der heutigen Kirche (Kirchenschiff, Chor und Turm) mit ihren kostbaren Wandmalereien wurden in der zweiten Hälfte des 15 Jahrh. errichtet.

transRügen - Dorfkirche St.-Nikolai in Altefährtrans

In der Kirche befinden sich noch heute Fragmente eines mittelalterlichen Schnitzaltares und ein Taufbecken (Fünte) aus dem 14.Jahrh.. Im 17. Jahrh. wurde die hölzerne Renaissancekanzel geschaffen. In der Mitte des 18. Jahrh. erfolgte die barocke Umgestaltung des Kirchenraumes, sowie die Einziehung einer Tonnendecke in das Kirchenschiff. 1746 Errichtung des heutigen Altars in seiner Gliederung mit den Figuren der vier Evangelisten, Christus und zweier Engel, sowie der nach Rubens geschaffenen Gemäldekopie des Heiligen Abendmahls durch den Stralsunder Michael Müller. 1803 stürzte das obere Drittel des Kirchenturmes ein und erhielt 1913 seine noch heutige Gestalt.

Die Dorfkirche St.-Nikolai gehört zum Kirchenkreis Stralsund der Pommerschen Evangelischen Kirche.

"

Jeden Sonntag, auch im Winter (beheizte Kirche) Gottesdienst um 10.30 Uhr.
Kirchenöffnung im Sommer täglich! Kirchenführungen im Pfarramt anmelden.
Von Juni-September finden jeden Freitag um 19.30 Uhr in der Regel wöchentlich Konzerte in der Kirche statt.

Evangelisches Pfarramt - Tel./Fax:038306 - 75231

"

(alle Angaben ohne Gewähr - die Daten und Informationen stammen nach Recherchen aus zahlreichen verschiedenen Quellen, u.a. Wikipedia)